IFA: Intenso zeigt 2,5″ Memory to Move und Memory 2 Move Max

IFA: Intenso zeigt 2,5″ Memory to Move und Memory 2 Move Max
September 07 07:20 2013 Print This Article

Wir alle kennen das Problem, man bekommt z.B. von einem Freund einen USB-Stick mit Bildern oder Videos und möchte auch gleich mal unterwegs reinschauen. Bei Android unterstützen zwar die meisten Geräte USB-OTG aber beim iPhone sieht es da schon wieder anders aus. Hier schafft Intenso eine einfache Abhilfe, die noch wesentlich mehr kann als nur USB Sticks über Wi-Fi für “Smarte-Geräte” zur Verfügung zu stellen.

Dazu hat Intenos zwei Modelle auf den Markt gebracht. Der Unterschied zwischen der 2,5″ Memory 2 Move und der Memory 2 Move Max ist gering. Lediglich die Memory 2 Move hat eine integrierte Festplatte mit entweder 500 GB oder 1 TB und sie besitzt im Gegensatz zur Memory 2 Move Max auch einen USB 3.0 Anschluss.

An beide Geräte kann via USB eine USB-Stick oder Festplatte angeschlossen werden, bzw eine SD-Karte eingesteckt werden. MicroSD möglich über entsprechende Adapter.

Für den Dateiaustausch können beide Reader ein eigenes W-LAN aufbauen oder sich in ein integriertes W-LAN einloggen. Unterstützt wird WiFi 802.11 b/g/n. Desweiteren haben beide einen LAN-Port und somit lässt sich die Box auch als Access-Point benutzen wenn sie über ein LAN-Kabel mit einem Router oder Modem mit Internetanschluss verbunden ist.

Alle Einstellungen lassen sich bequem über eine Weboberfläche vornehmen über die auch der Dateiaustausch stattfinden kann. Für Android und iOS gibt es entsprechende Apps in den jeweiligen Stores. Desweiteren läuft auf den Geräten ein Samba-Server welcher über entsprechende Software angesprochen werden kann. Interessant z.B. für Windows Phone.

Ein weiterer Clou ist, dass beide Reader den Content auf dem entsprechenden Speichermedium per DLNA zur Verfügung stellen und z.B. auch der DLNA-fähige TV auf die Inhalte zugreifen kann. Bis zu 5 Personen können gleichzeitig auf das jeweilige Gerät zugreifen.

Wer will kann das jeweilige Memory 2 Move Device auch per USB mit dem PC verbinden und auf die Speichermedien bzw. die integrierte Festplatte zugreifen. Jedoch funktioniert dann kein WiFi mehr.

Durch den integrierten Akku sind beide Lesegeräte ultramobil. Für die Memory 2 Move mit integrierter Festplatte wird eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden angegeben und für die Memory 2 Move Max bis zu 9 Stunden. Also Ideal für unterwegs oder z.B. hier auf der IFA für mich, da ich keinen Laptop oder dergleiche besitze bis jetzt.

Beide Modelle sind jeweils in der Farbe schwarz oder weiß erhältlich und sind bereits im Handel beziehbar.

[spacer color=”264C84″ icon=”fa-file-image-o” style=”2″]

Bilder: Memory 2 Move

Memory2Move-02 Memory2Move-01

[spacer color=”264C84″ icon=”fa-file-image-o” style=”2″]

Bilder: Memory 2 Move Max

Memory2MoveMax-03 Memory2MoveMax-02 Memory2MoveMax-01

Peter
Blogger at Mobtivity
I'm using multi-billion dollar satellites to find "tupperware" in bushes.
  Article "tagged" as:
  Categories:
write a comment

1 Comment

    Add a Comment

    Your data will be safe! Your e-mail address will not be published. Other data you enter will not be shared with any third party.
    All * fields are required.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.