[Review] Huawei E5776 LTE Mobile WiFi Hotspot

[Review] Huawei E5776 LTE Mobile WiFi Hotspot
August 27 08:39 2013 Print This Article

Für einen längeren Auslandsaufenthalt in Panama habe ich mir den Huawei E5776 WiFi Hotspot gekauf. Nach einiger Recherche im Internet fand ich dieses Gerät als den optimalen Begleiter. Auf der GSM Worldmap kann man sich informieren, welche Techniken und Frequenzen in den verschiedensten Länder dieser Welt eingesetzt werden, wie ich auch schon hier gepostet habe. Schnell wurde klar, das Panama kein echtes LTE verwendet sondern nur HSDPA+, aber man will ja auch flexible für andere Gegenden sein und evtl auch in Deutschland nutzen.

Lieferumfang:

Im Lieferumfang findet man alles, was man zum Betreiben des Hotspots braucht.

Huawei E5776 LTE WiFi Hotspot
microUSB Ladekabel
Ladegeräte für Deutschland mit USB-Ausgang
eine Schnellstartanleitung, Sicherheitshinweise und Garantiekarte (alles in mehreren Sprachen)
Lieferumfang E5576-handson e5576-topview E5776-bottomview

Technische Daten:

Hier die wichtigsten technischen Daten im Überblick, direkt von der Huawei Homepage. Was noch zu erwähnen wäre ist, dass er eine ganz normale SIM-Karte verwendet, also keine micro-SIM, diese kann aber mit Hilfe eines Adapters auch betrieben werden.
Man kann auch eine microSD Karte in den Router einlegen und diesen dann als mobilen Storage-Server verwenden. Hier kann man einstellen ob man die Speicherkarte nur lesbar schaltet, wenn das Gerät via USB mit dem PC verbunden ist oder es für alle im W-LAN befindlichen Geräte freigeben möchte. Mit der Huawei App, lassen sich dann auch hier Backups des Telefones speichern und wiederherstellen, dazu später mehr.
E5776-Dimensions

Abmessungen

107 mm x 66 mm x 16 mm

Gewicht

ca. 150 g

Display

Statusanzeige

3,7 cm (1,45 Zoll) TFT Display (monochrom)

Datendienste

4G (LTE) Frequenzen

800/900/1800/2100/2600 MHz (Pentaband)

 FDD-LTE Cat.4

Bis zu 150/50 MBit/s (netzabhängig)

 3G (UMTS) Frequenzen

850/900/1900/2100 MHz (Quadband)

 Dual Carrier HSPA+

bis zu 42,2 MBit/s (netzabhängig)

 HSUPA

Bis zu 5,76 MBit/s (netzabhängig)

 2G (GSM) Frequenzen

850/900/1800/1900 MHz (Quadband)

 EDGE / GPRS

Ja / Ja (Class 12)

 WLAN

802.11 b/g/n, 2×2 MIMO

WLAN Verschlüsselung

256-bit WPA-PSK und WPA2-PSK (TKIP/AES)

WPS

Push-Button, WPS-PIN

Software

Systemanforderungen Windows®

Windows® XP (min. SP2), Windows Vista™ (min. SP2), Windows® 7, Windows® 8

Mac OS™: Mac OS™ X 10.5 oder höher
Linux™: Kernel 2.6.18 oder höher
Andere: WLAN-fähige Betriebssysteme

Akku

Li-Polymer, 3.300 mAh

Betriebszeit

bis zu 10 Stunden

Anschlüsse

USB 2.0 High Speed

Externer Antennenanschluss

Ja (1x, benötigt TS9 Stecker)

 Weitere Funktionen

HUAWEI Mobile WiFi App

Statusabfrage und Fernbedienung unter Android™ OS und iOS®

Integrierter Datenzähler

Ja

Nachrichten

SMS Versand und Empfang

Auto-Installation

Keine Installation notwendig (Bedienung über Browser)

Sonstiges

MAC-Filter, Dateisharing von microSD™, DMZ, Port- und VPN-Weiterleitung Akku-Sparfunktionen

Farben

piano black

Inbetriebnahme:

Die erste Betriebnahme habe ich mir ehrlich gesagt etwas schwieriger vorgestellt. Da ich so einen Router noch nie eingerichtet habe und ich es von alten Smartphones her noch kannte, wie umständlich es sein kann, den Internetzugriff zu konfigurieren.
Die Wahl des Netzbetreibers vor Ort viel schon zuhause und zwar auf Claro PA, da diese auch “Pseudo-LTE” angeboten haben, sprich HSDPA+. Auf der Homepage noch etwas informiert und ja es gab Prepaid-Datentarife.
Spannend wurde es erst vor Ort im Geschäft. Also ich nach einer SIM-Karte angefragt habe und eigentlich 4G buchen wollte. Hier wurde mir aber schnell davon abgeraten, dass die Netzabdeckung nicht so gut sei und das nach erreichen des Datenlimits ich für den Rest des Monats auf dem trockenen sitze. Zu erwähnen wäre hier nich, das man die Tarife hier nach Tagen kauft, z.B. 10 Tage Prepaid oder sogar einen Monat.
Mir wurde dann zu einem anderen, etwas billigeren Tarif geraten, welchen ich dann auch genommen habe. So SIM Karte in der Hand und jetzt wollte ich noch wissen ob ich irgendwelche Zugangsdaten brauche um bei dem Anbieter ins Netz zu kommen.
Ich erklärte ihnen das ich einen eigenen WiFi-Hotspot habe und keinen gebrandeten von Claro gekauft habe. Die Dame meinte dann, sie wüsste nicht ob es funktionieren würde in dem. Ich war mir da etwas sicherer, da sie ja den kleinen Bruder meines Gerätes auch verkaufen, nur das der wahrscheinlich schon die Voreinstellungen hat.
Die Mitarbeiterin holte dann noch eine andere Dame dazu, welche mir zwei APN gab, welche ich eingeben sollte. Ich bedankte mich und ging ins Hotel um alles in ruhe zu konfigurieren.
Der WiFi-Router bietet auch ein Webinterface zur Eingabe der Daten und Administration. Also mein Smartphone gezückt, mich verbunden und die mobile Oberfläche sieht etwas anders aus, als die Desktiopversion. Nichts desto trotz und voller Ehrgeiz gleich den ersten APN eingegeben und der schien nicht zu funktionieren. Ich hatte zwar eine Signalanzeige auf dem Display, konnte mich aber nicht ins Internet einwählen.

mobileview-status mobileview-sms-write mobileview-sms mobileview-quicksetup mobileview-main
Jetzt versuchte ich den zweiten APN zu verwenden, leider schien es nicht möglich in der mobilen Ansicht des Webinterfaces dies zu tun. Also die Desktopseite angefordert über die User-Agent-Einstellung des Browsers und siehe da, ich konnte die Zugangsdaten ändern. Alles Bestens und es funktionierte einwandfrei.
Die beste Möglichkeit zur Konfiguration des WiFi-Hotspots ist meiner Ansicht nach das Webinterface in der Desktop-Version.

Hier kann man alle Einstellungen vornehmen und ändern. Wie schon oben erwähnt gibt es in der mobilen Ansicht des Webinterfaces nur einen Quick-Setup. Dieser Funktioniert gut, wenn noch nie ein APN hinterlegt wurde, aber sobald einer hinterlegt ist, lässt sich kein weiterer mehr eingeben, man kann nur noch zwischen den voreingesteltlen Profilen (welche man selber erstellt) wählen. Jedoch lassen sich im Quick-Setup die Router-Settings anpassen, wie SSID, Encryption und den W-LAN Schlüssel.
Deswegen empfehle ich euch die Desktop-Ansicht des Webinterfaces, tragt hier alle Informationen ein und dann könnt ihr später jederzeit wechseln. Diese Einstellungen könnt ihr auch schon machen, bevor ihr die SIM-Karte einlegt und dann habt ihr später weniger Probleme.

desktopview-statistics desktopview-sms desktopview-profile-management desktopview-main

Huawei Mobile WiFi App:

The app was not found in the store. 🙁

Diese App habe ich scheinbar übersehen wärhend meines Aufenthaltes oder es gab sie damals noch nicht. Die App funktioniert mit mehreren verschiedenne Routern von Huawei unter anderem auch meinen: Ich kann aus technischen Gründen leider nur die Android Version testen. Ich denke aber, dass es eine iPhone App gibt, das die Oberfläche der Android App, wie eine iPhone App aussieht und sich nicht an die Designrichtlinien von Android hält. Denoch schon anzusehen, nur ist die Navigation manchmal umständlich, da der “Zurück-Button” oft einfach die ganze App schliesst anstatt nur zum vorherigen Punkt zu gehen.
Möglichkeiten der App in Kombination mit meinem Router:

Anzeige des verbrauchten Datenvolumens
Batterieanzeige und die Möglichkeit der Aktivierung und Konfiguration des Power-Saving-Modus
Anzeige der verbundenen Geräte
Lesen von SMS Nachrichten, leider keine Schreiben oder Antworten
Durchsuchen der eingelegten SD-Karte: (Up- und Download von Dateien), Speicheranzeige
Backup und Restore: In meinem Fall war nur das Backup oder Restore von Kontakten möglich
Einstellungen vornehmen (siehe nächsten Punkt)
app-main app-datenvolumen app-battery app-settings app-filebrowser app-sms app-backup app-configuration
Mit der App lässt sich auch einiges an Einstellungen vornehmen, so könnt ihr SSID und Passwort zum Verbinden ändern oder auch das Administratorpasswort. Auch Roaming lässt sich in den Einstellungen aktivieren und man kann die PIN-Einstellungen für die eingelegte SIM-Karte vornehmen.
In der App kann man auch die Hardware-Informationen des Routers anzeigen lassen, wie IMEI, Mac-Adresse usw… auch ein Update der Firmware soll möglich sein (nicht getestet) und der Router lässt sich neustarten.
Auch die APN Settings lassen sich hier ändern, jedoch rate ich davon ab. Zumindest in der aktuellen Version der App, da hier die, bereits erwähnten, Profile nicht unterstütz werden.

Die App ist ein nützlicher Helfer, jedoch nicht wirklich notwendig, da ihr z.B. die wichtigsten Informationen direkt auf dem Display des Gerätes ablesen könnt oder über das Webinterface auch zur Verfügung stehen.
Am meisten fehlt mir der Versand einer SMS via App. Nicht weil ich so gern simse, nein sondern zur Wiederaufladung meines Kontingentes zur weiteren Nutzung.
Hier war das Webinterface für die Dame zu umständlich und sie wollte dann doch lieber, dass ich die SIM entferne, sie hat diese dann in eines ihrer Billig-Telefone gesteckt und hat darüber die SMS versand. Ich möchte jedoch ein häufiges entfernen der SIM-Karte vermeiden, da es etwas umständlich ist und vorallem die Abdeckung für den SIM-Slot sieht mir nicht so aus als wäre sie für den Dauergebrauch ausgelegt und ich habe Angst, dass hier diese mal wegbricht. Beeinträchtigt zwar nicht die Funktion direkt, aber es kann Staub hineinkommen.

app-SSID app-pin-management app-password app-apn-settings

Beim ersten Start der App bekommt man ein kleines Intro angezeigt, was alles möglich ist mit der App und wird dann nach erfolgreichem Login gebeten, dass Passwort zu ändern.

app-intro03 app-intro02 app-intro01 app-warning-settings

Ich empfehle definitiv auch, zumindest das Administrator-Passwort zu ändern.

Als Standard ist hier User: admin und Passowrt: admin gesetzt.
Den SSID Code müsst ihr nicht unbedingt ändern, weil dann habt ihr ihn auf der Unterseite aufgedruckt und müsst ihn euch nicht merken und könnt somit den Zugang für eure Freunde erleichtern, bzw auch für eure weiteren Geräte. Ist natürlich jedem selbst überlassen wie seine Präferenzen hier liegen und was ihm wichtiger ist.

Fazit:

Ich muss sagen ich bin von dem Gerät beeindruckt, es gab nie wirklich Probleme mit dem Gerät. Auch die Akkulaufzeit ist ordentlich und hielt an die 8-9 Stunden im Dauereinsatz. Ich denke das ist auch immer davon abhänging wieviel man wirklich macht. Wenn man z.B. 8 Stunden lang non-stop downloaded wird man es wohl nicht ganz schaffen.
Ich kann euch nur einen kleinen Tipp geben, falls ihr das Gerät in der Hosentasche mit euch umher tragt, stellt sicher, das nichts anderes in der Tasche ist, welches auf den An-Aus-Schalter drücken kann. Durch leichtes betätigen immer wieder hat sich das Display eingeschaltet und verkürzte die Lebensdauer des Akkus um einiges.
Ansonsten kann ich zur Geschwindigkeit nicht viel sagen, da ich leider nur im “3G” Modus unterwegs war und im allgemeinen die Mobilfunktverbindungen dort nicht besonders stabil ausgebaut sind. Auch im Auto lässt sich der Hotspot gut betreiben, hier kann man z.B. Verkehrsinformationen abrufen lassen oder auch ganz einfach Internetradio streamen. Leider dank des schlechteren Netzes in Panama nur begrenzt möglich.
Desweiteren lässt sich das Gerät auch gleichzeitig laden während es im Betrieb ist und somit kann man z.B. im Auto weiterhin die Datenverbindung benutzen und der Hotspot wird auch noch geladen.
Wer unterwegs im Urlaub günstig im Internet unterwegs sein möchte, der sollte sich auf jedenfall so einen Hotspot zu legen. Ich bevorzuge diese Art von Hotspots gegen über den USB-Sticks, da ich diese auch problemlos mit meinem Smartphone verwenden kann bzw auch anderen Geräten mit W-LAN.
Der Preis ist nicht gerade der billigste, dafür wird von diesem Hotspot auch wirklich so ziemlich alles unterstütz, was man sich nur wünschen kann.

 

Peter
Blogger at Mobtivity
I'm using multi-billion dollar satellites to find "tupperware" in bushes.

Review Summary

5 out of 5
Lieferumfang
5 out of 5
Funktionen
5 out of 5
Bedienbarkeit

Definitiv eine Anschaffung wert, wenn man auf LTE nicht verzichten möchte. Die Konfiguration und Einrichtung geht problemlos und es werden jede Menge Zusatzfunktionen geboten.

5 Excellent 5 out of 5
  Article "tagged" as:
  Categories:
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Add a Comment

Your data will be safe! Your e-mail address will not be published. Other data you enter will not be shared with any third party.
All * fields are required.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.