[Review] iZettle Kreditkartenleser

[Review] iZettle Kreditkartenleser
April 09 07:12 2013 Print This Article

Ich konnte jetzt eine länger Zeit den iZettle Chipkartenleser mit Unterschriftfunktion testen. Mit diesem kleinen Gerät kann jedermann Kreditkartenzahlungen annehmen ohne große Verträge abschliessen zu müssen oder teure Kartenleser zu kaufen bzw zu mieten.

Interessant ist dies vorallem für kleine Firmen und Privatpersonen. Es muss dafür kein Vertrag abgeschlossen werden, es gibt keine Mindestlaufzeiten, kein Mindestumsatz oder sonstige Bedingungen die erfüllt werden müssen, es gehen lediglich 2,75% jeder Zahlung an iZettle. Aber jetzt ab in die Details…

Es gibt zwei Arten dieses Kartenlesers, einer ist speziell für Apple-Produkte, wie iPhone und iPad entwickelt, welcher auch den Apple-Anschluss mitbringt, wie er bis zum iPhone 4 Standard war, wer es am iPhone 5 betreiben will, kann dies über einen zusätzlichen Lightning-Adapter tun. Es wird iOS 5 und höher benötigt.

Mein Leser war für die Androidgeräte ausgelegt, welcher über den Kophhöreranschluss mit dem Smartphone verbunden wird, dieser Kartenleser lässt sich natürlich auch an Apple Geräten verwenden. Eine Liste von iZettle getesteter und unterstützter Geräte findet ihr auf der Homepage von iZettle. Falls euer Gerät bzw eure Softwareversion so nicht in der Liste aufgeführt sind, besteht trotzdem eine große Wahrscheinlichkeit, dass diese trotzdem funktionieren. Hier würde ich raten es vor Ort zu testen, in Deutschland ist die Telekom offizieller Vertriebspartner, oder online zu bestellen, da ihr im Fall der Fälle den Leser innerhalb von 14 Tagen wieder zurücksenden könnt.

iZettle-Card-Reader iZettle-android_reader_card_side_large

iZettle-Verpackung

Der Kartenleser selbst ist wirklich leicht, ca 90 g und kompakt, Maße ca. 59 mm x 50 mm x 13 mm und aus dem kleinen Leser ragt noch ein 16 mm langer Anschluss für den Kopfhörerport heraus, welcher fast ganz in eurem Smartphone verschwindet sobald es angesteckt ist. Gefertigt ist er aus Polycarbonat

Der Chipkartenleser hat einen integrierten Akku, welcher über ein micro-USB Kabel geladen werden kann. Das Kabel ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Wie lange dieser Akku hält kann ich leider nicht sagen. Hier hätte ich mir gerne eine Anzeige in der App gewünscht, die einem auf Wunsch den Akkustand zeigt und bei niedrigem Akku warnt, bzw eine kleine LED am Leser selbst die Auskunft über Ladezustand des Gerätes abgibt. Die App selbst hat zwar einen Menüpunkt “Reader Information”, dort steht auch Batterieladestand aber es wird nur Unbekannt angezeigt, auch die Seriennummer und Readerversion wird nicht erkannt, lediglich das es ein Kartenleser vom Typ Audio ist. Ich hoffe hier wird noch nachgebessert in Zukunft.

iZettle-Card-Reader-Info iZettle-Menu

Voraussetzungen:

iZettle Go: die einfache Kasse
iZettle Go: die einfache Kasse

Um diesen Kartenleser benutzen zu können gibt es ein paar Voraussetzungen. Als erstes braucht ihr einen Account bei iZettle, welcher wirklich schnell angelegt ist, entweder über die Homepage oder in der App. Dann braucht ihr noch ein deutsches Bankkonto bei einer Bank eurer Wahl. Dieses Bankkonto muss für iZettle verifiziert werden und auch das ist total simple. Sobald ihr euch bei iZettle registriert und eingelogt habt, werdet ihr automatisch darauf hingewiesen euer Bankkonto zu verifizieren, klickt einfach auf den Link und es ist eigentlich alles total einfach und leicht beschrieben. Ihr müsst eine Überweisung in Höhe von einem Euro an iZettle machen (die iZettle Bankdaten findet ihr dort auf der Homepage) und müsst dabei, den für euch generierten Code als Verwendungszweck eintragen. Die Verifizierung dauert je nach Bank und Zeit, wann ihr die Überweisung getätigt habt, ein paar Tage. Ihr könnt den Status auch in eurem Account überwachen, bzw ihr bekommt auch sofort eine E-Mail Benachrichtigung. Nach erfolgreicher Verifizierung des Bankkontos könnt ihr auch schon die ersten Umsätze wieder zurück auf euer Konto buchen lassen. Den Euro, den ihr überwiesen habt, wird automatisch wieder zurücküberwiesen auf euer Bankkonto.

Akzeptiert werden mit diesem Leser folgende Karten: American Express, MasterCard, Visa und EC-Karte. Jedoch müssen alle Kreditkarten einen Chip haben, da der Magnetstreifen selbst nicht ausgelesen wird. Die meisten Karten in Deutschland düfrten jedoch einen Chip besitzen. Falls jemand nur eine Karte mit Magnetstreifen hat, kann man auch die Kartendaten manuell in der App eingeben.

Und noch ein wichtiger Punkt, im Moment in dem ihr eine Transaktion durchführen wollt, müsst ihr eine bestehende Internetverbindung haben, entweder über W-LAN oder über Mobilfunk.

Verwendung:

Auch die Verwendung ist denkbar einfach. Einfach den Leser an das Smartphone oder Tablet anstecken und die App starten. Dann einfach Betrag und Beschreibung eingeben, evtl noch ein Foto hinzufügen. Karte einstecken und auf Bezahlen klicken, nun wird eine sichere Verbindung aufgebaut und die Transaktion wird durchgeführt. Danach händigt ihr das Gerät eurem Kunden und der kann direkt auf dem Bildschirm unterschreiben. Dies ist das übliche Szenario für MasterCard und American Express. Der Kunde kann dann auch noch auswählen ob er eine elektronische Quittung haben will, dazu muss er einfach bei der Bezahlung seine E-Mail Adresse angeben und er bekommt dann direkt eine E-Mail mit seiner Quittung zugesendet.

iZettle-Card-Reader-Connected iZettle-Payment iZettle-Payment-Method

iZettle-Sms-PaymentFalls euer Kunde jedoch mit einer Visa Karte zahlen möchte, muss das ganze über SMS abgewickelt werden. Dazu müsst ihr die Telefonnummer eures Kunden eingeben und dieser bekommt dann alle Anweisungen direkt per SMS an sein Handy gesendet bzw ihr in der App. Es empfiehlt sich also darauf zu achten, dass euer Point of Sale ausreichend Empfang bietet um eine SMS zu empfangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

iZettle-Manual-Card-Entry

Falls die Karte nicht gelesen werden kann, könnt ihr mit einem Touch auf den Paybutton auch die Option “Manuelle Kartenzahlung” auswählen. Hier gebt ihr dann wie angezeigt die Kartennummer, Gültigkeitsdatum und Sicherheitscode ein.

Alles total einfach und easy. Probiert es am besten aus sobald ihr einen Leser habt, damit ihr ein Gefühl dafür bekommt. Diese rate ich jedem, der diesen Leser geschäftlich verwenden will, da ja man ja seinen Kunden bestmöglichen Service bieten will.

Sonstiges:

Die App als auch die Webseite bietet euch auch eine Verkaufsstatistik an. Wieviel Zahlungen ihr erhalten habt, zu welchen Tagen und Uhrzeiten. In der Statistik seht ihr auch, ob jemand regelmäßig bei euch bezahlt oder welches eurer angelegten Produkte ein Hit bei den Kunden ist.

iZettle-Statistik-Online iZettle-Report

Die Funktion mit den vordefinierten Produkten finde ich besonders interessant für kleine Geschäfte/Firmen, z.B. Cafe’s. Ihr könnt vorabe eure verschiedenen Produkte, wie Cappuchino, Latte Machiatto usw. einfach eintragen und dann direkt in der App auswählen, so wie in diesem Video (welches den Chip & Pin Kartenleser zeigt). Diese Funktion gibt es im Moment nur für iOS Geräte.

Wer es noch etwas professioneller mag, kann jetzt einige Quittungsdrucker und Kassenschubladen von Star Micronics mit iZettle verbinden. Dies ist bis jetzt nur mit der App für iPhone und iPad möglich. Nutzer von Androidgeräten sollen noch diesen Frühling ebenfalls in diesen Genuss kommen.

Kosten:

Wie schon erwähnt, die Kosten sind sehr leicht zu kontrollieren. Man zahlt 2,75% einer jeden Transaktion an iZettle, diese Gebühr wird automatisch abgebucht und man muss sich um nichts kümmern. Es gibt keine Jahresgebühr, oder Mindestumsatz.

Laut iZettle sind mit diesem Kartenleser Umsätze bis zu 5.000€ pro Tag möglich. Mit dem Chip&PIN Kartenleser sind bis zu 25.000€ pro Tag möglich.

Der Preis des Kartenlesers selbst beträgt bei der Telekom 25€ und man bekommt einen 20€ Gutschein gratis mit dazu. Man zahlt also effektiv nur 5€ für das Lesegerät. Der Gutschein gilt nur für Transaktionsgebühren und kann nicht ausbezahlt werden.

Peter
Blogger at Mobtivity
I'm using multi-billion dollar satellites to find "tupperware" in bushes.
  Article "tagged" as:
  Categories:
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Add a Comment

Your data will be safe! Your e-mail address will not be published. Other data you enter will not be shared with any third party.
All * fields are required.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.